Der Frühling ist da! – Den Garten frühlingsfit machen

Es blüht überall!

© Callight

Der Frühling hält auch langsam bei uns Einzug. Deshalb wird es Zeit, den Garten entsprechend frühlingsfit zu machen. Denn die wärmere Jahreszeit lockt uns dann auch wieder nach draußen und wir können die Sonnenstrahlen und das schöne Wetter hautnah erleben und spüren.

Neue Pflanzen setzen – Die Vorbereitung

Ob nun Garten oder Balkon, bevor Sie beginnen neue Pflanzen zu setzen, überprüfen Sie erst einmal, welche Ihrer alten Pflanzen den Winter überlebt haben. Genaues Hinsehen ist hier aber wichtig. Denn Bambus rollt sich, beispielsweise, bei Frost ein und wird entsprechend schnell für tot gehalten. Entfernen Sie die Laub- und Staudenrückstände. Ignorieren Sie auch nicht die unerwünschten Gäste im Garten. Also auch Schnecken und Unkraut entfernen. Wichtig ist auch, wenn Sie sich im Frühjahr um Ihren Garten oder Balkon kümmern, sparen Sie sich im Laufe des Jahres eine Menge Arbeit. Rosen und Lavendel sollten Sie nun auf jeden Fall zurückschneiden. Dabei muss der Boden aber trocken sein. Achten Sie bitte darauf. Beim Zurückschneiden müssen Sie aber nicht zimperlich sein. Durch einen starken Schnitt kommt es zu einem gutem Wachstum und eine gute Blüte. Das Zurückschneiden bei den Obstbäumen sollte jedoch vorsichtiger geschehen. Wer zu viel oder zu sehr wegschneidet, riskiert, dass nichts mehr wächst.

Das richtige Setzen

Die ersten warmen Tage des Jahres können genutzt werden, um die ersten Frühblüher wie Stiefmütterchen, Narzissen, Iris, Tulpen oder Krokusse zu setzen. Auf diese Weise werden auch die ersten Frühlingsgefühle geweckt. Im April beginnt dann aber die große Pflanzzeit. Ausnahme bilden hier die einjährigen Pflanzen wie Ringelblumen. Diese bitte erst ab Mitte Mai pflanzen. Haben bei Ihnen zu Hause die Balkonpflanzen drinnen überwintert, sollten Sie diese auch erst Mitte Mai wieder auf den Balkon bringen. Die frostempfindlichen Stauden sollten nach dem Setzen noch abgedeckt werden. Für Kräuter und Gemüsepflanzen empfiehlt sich vorerst die Fensterbank oder ein überdachter Balkon. Das Gemüsebeet oder der Gemüsegarten ist noch nicht der richtige Ort. Denn im April kann es doch noch sehr feucht werden. Dies sollte den Pflanzen erspart werden.

Das sollten Sie auch noch tun

Weiterhin sollten auch noch folgende Aufgaben auf Ihrem Plan stehen:

  • Reinigen von Terrassenboden und Gartenwege
  • Boden um die Rosen im Frühjahr mehrmals auflockern
  • Kübelpflanzen umtopfen
  • Blumenkästen von alter Erde und eingegangenen Pflanzen befreien
  • Balkon- und Terrassenmöbel reinigen und mit Pflege richtig behandeln

 



Schreibe einen Kommentar